ProNATs e.V. Verein zur Unterstützung arbeitender Kinder und Jugendlicher

Dakar 1998

Abschlusserklärung des internationalen Treffens (II. Mini-Weltgipfels) der Bewegung arbeitender Kinder und Jugendlicher aus Afrika, Lateinamerika und Asien in Dakar, Senegal, 01. bis 04. März 1998.

Auf unserem Treffen verabschiedeten wir folgende Erklärung:

Zur Diskussion um die neue Konvention zur Kinderarbeit

Wir fordern von der ILO, uns auf ihrer kommenden Konferenz in Genf das Wort zu erteilen, damit wir unsere Meinung zur neuen Konvention über die "nicht tolerierbaren Formen" der Kinderarbeit zum Ausdruck bringen können.

Wir sind gegen die Ausnutzung von Kindern in der Prostitution, der Sklaverei und dem Drogenhandel. Dies sind Verbrechen und nicht Tätigkeiten.

  • Die politischen Entscheidungsträger müssen klar zwischen Arbeit und Verbrechen unterscheiden.
  • Wir kämpfen tagtäglich gegen gefährliche Arbeiten und die Ausbeutung arbeitender Kinder.
  • Ebenso kämpfen wir darum, die Lebens- und Arbeitsbedingungen aller Kinder dieser Erde zu verbessern.

Wir wollen, daß alle Kinder dieser Erde eines Tages das Recht haben zu entscheiden, ob sie arbeiten wollen oder nicht.

Die Arbeit muß den Fähigkeiten und dem Entwicklungsstand eines einzelnen Kindes entsprechen und nicht einer festgelegten Altersgrenze.

Initiativen und Politiken zur Kinderarbeit

Die Bewegungen der arbeitenden Kinder und Jugendlichen müssen bei allen sie betreffenden Entscheidungen befragt werden. Wenn Beschlüsse gefasst werden, sollen diese von allen gefasst werden.

Wir werden am weltweiten "Marsch gegen Kinderarbeit" nicht teilnehmen, weil dessen Veranstalter uns bei der Organisation des Marsches nicht berücksichtigen wollten, und weil wir nicht gegen uns selbst marschieren werden.

Unsere Bewegungen

Wir haben beschlossen eine Internationale Koordination der Bewegungen arbeitender Kinder zu schaffen, um

  • die Solidarität zwischen uns zu stärken,
  • die 10-Punkte-Erklärung von Kundapur gegen die Armut und die Ursachen unserer Situation öffentlich zu machen und um unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern,
  • überall unsere Position zur Kinderarbeit zum Ausdruck zu bringen.

Wir rufen weltweit alle Bewegungen arbeitender Kinder auf, sich uns anzuschließen.

An dem Treffen nahmen 11 Delegierte teil, die von den Bewegungen ihrer Länder und Kontinente gewählt worden waren.

Aktualisiert: 11.07.2010