ProNATs e.V. Verein zur Unterstützung arbeitender Kinder und Jugendlicher

Manipulierte Kinder?

7) Ist es nicht so, dass Kinderbewegungen von Erwachsenen manipuliert werden?

Das kann schon mal vorkommen. Wie in jeder zwischenmenschlichen Kommunikation besteht auch bei den Kinderbewegungen diese Gefahr.

Es gibt aber auch vertrauenswürdige Erwachsene, von denen Kinder sich gerne etwas sagen lassen. Außerdem sind Kinder und Kinderbewegungen rechtlich auf Erwachsene angewiesen, z.B. um Verträge abzuschließen.

Es ist eine Tatsache, dass viele Kinderbewegungen von Erwachsenen initiiert wurden. Das ist unserer Ansicht nach nicht manipulativ, sondern Ausdruck sozialer Verantwortung. Damit werden Kinder zu eigenständigem politischem Handeln motiviert und dabei unterstützt. Diese Initiative von Erwachsenen ist Ausdruck einer Erkenntnis, dass herkömmliche NGO-Arbeit die Kinder in ihrer Lebenswirklichkeit, ihren Wünschen und Bedürfnissen oft nicht wahrnimmt und respektiert.

Zu den erklärten Grundprinzipien der Bewegungen gehört, dass die Kinder die inhaltliche und praktische Richtung angeben und Erwachsene sich auf Beratungsaufgaben beschränken und bestimmte Ressourcen zur Verfügung stellen. Ihre Rolle wird immer wieder reflektiert – sowohl von den Kindern als auch von den Erwachsenen selbst.

Aktualisiert: 04.07.2010